2014 – Unser erster Spielfilm in Vorbereitung

Hallo Leute! :-)

Wir gehen es jetzt endlich richtig an! Wie ihr auf www.2014-derfilm.de sehen könnt, starten wir gerade mit dem Crowdfunding für 2014. Ihr findet dort alle Infos.
WIR BRAUCHEN DRINGEND HILFE!

Einen ersten Teaser gibt es natürlich auch schon. :-)

[youtube cBt0KW54svI]

Bitte unterstützt uns! Verbreitet die Links zur Webseite und zum Video! Macht eure Freunde darauf aufmerksam!

Vielen Dank dafür. :-)

Euer,
Chris :-)

Kommentare (1)

The Resident



Bei Amazon
bestellbar!

Hammer Film war 2011 sehr fleißig: drei Filme wurden veröffentlicht, darunter auch “The Resident”. Der Film wird in Foren entweder zerrissen oder als durchschnittlicher Thriller beschrieben. Ich hab ihn mir heute endlich auch mal gegönnt – und war sehr positiv überrascht!

Inhalt (DVD-Cover):
Die junge, gutaussehende Dr. Juliet Devereau (Hilary Swank) zieht nach Brooklyn, New York, um nach der Trennung von ihrem Freund ein neues Leben zu beginnen. Das atemberaubend geräumige Loft-Apartment, scheint zu schön um wahr zu sein. Dort wird sie herzlich von dem charmanten Hausherren Max (Jeffrey Dean Morgan) und seinem exzentrischen Großvater August (Christopher Lee) begrüßt und aufgenommen. Aufgrund der bestehenden emotionalen Bindung zu ihrem Ex-Freund, entscheidet sich die verwirrte Juliet, Max’s gut gemeinten aber unangenehmen Annährungsversuche zurückzuweisen. Doch seine unbändige Faszination ihr gegenüber setzt ein perfides Katz und Maus Spiel in Bewegung.
Neben Oscar-Preisträgerin Hilary Swank sind in dem spannenden Psychothriller über Besessenheit und Leidenschaft Jeffrey Dean Morgan (Watchmen) und Christopher Lee (Der Herr der Ringe) in weiteren Rollen zu sehen.



Bei Amazon
bestellbar!

KRITIK:
Es scheint in einer Zeit, in der mehr Wert auf schnelle Schnitte und reißerische Story gelegt wird, nur schwer zu sein, einen Film durchzusetzen, der eine starke Psychologie in sich trägt und diese ausführlich und explizit darlegt. Unbestritten ist die Kameraführung gut, die Leistung der Schauspieler hervorragend, die Musik atmosphärisch (wenn auch einfach gestrickt).
Meistens wird am Drehbuch gemäkelt: es sei voraussehbar und habe zu wenig Wendungen. Aber diese Wendungen sind das, was viele moderne Filme benutzen, wenn sie zwar viele Ideen für Schockmomente haben, ihre Figuren aber eigentlich nicht kennen und somit dem Publikum gar nicht darstellen KÖNNEN.
Das ist bei “The Resident” anders. Was andere als langatmig empfinden, lässt mir die Zeit, die beiden Menschen kennen zu lernen und den Weg zur Eskalation nicht nur zu sehen, sondern mitzuerleben.
Daß Christopher Lee im ersten neu produzierten Hammer-Film als Gaststar auftritt, ist fast zu wenig gesagt: er hat im ersten Drittel des Films eine vollwertige Rolle, die, und das ist auch die einzige Schwäche des Drehbuchs, leider nicht ausgespielt wird. ER hätte am Ende die Auflösung bringen müssen, das wäre das i-Tüpfelchen gewesen. So bleibt ein immer noch charismatischer Christopher Lee, der nicht zeigen durfte, was aus seiner Rolle alles rauszuholen gewesen wäre.
So oder so ist “The Resident” aber ein Thriller, bei dem man am Ende erst mal durchatmen muss, und das ist immer ein gutes Zeichen.

FAZIT:
Nicht nur für Hammer-Fans ein MUST-SEEN, sondern auch für Freunde des psychologischen Thrillers im Stile eines Hitchcock. Für ein Regiedebüt absolut faszinierend.

8 von 10 Punkten

Kommentare (1)

HAMMER is BACK in CINEMA!

Wird Zeit, diese Seite mal wieder auf Vordermann zu bringen. Denn HAMMER FILM legen jetzt richtig los: nachdem in diesem Jahr der Film “WAKE WOOD” eher miese Kritiken eingefahren hat und wohl nicht der Brüller war (hab ihn selber leider noch nicht gesehen), wird im Februar in den USA und den UK der Film “The Woman in Black” veröffentlicht.
Der Knaller: ein gereifter Daniel Radcliffe, der im Teaser aussieht, als hätte er schon immer bei Hammer-Filmen mitgespielt. Grandiose Auswahl. Und der Teaser ist vielversprechend – sieht nach einem richtig guten HAMMER aus, der alte Tugenden und moderne Machart kombiniert, so wie ich es mir die ganze Zeit gewünscht habe. :-)

Es gibt eine Fan-Seite auf Facebook und natürlich einen Teaser! :-)

[youtube cSHEYVGaWok]

Viel Spaß! :-)

Komentare (4)

The Mistress of Blood is dead – R.I.P. beloved Ingrid Pitt

Es gibt nicht viel dazu zu sagen, und Ingrid Pitt geht bei den vielen Promis, die gerade mal wieder traditionell kurz vor Weihnachten sterben, bei den Meldungen fast unter. Nicht bei uns: in unseren Herzen wird sie immer ihren Platz als Untote habe, als sympathische und liebe Frau, wie einige berichten, die sie kennen lernen durften, als DAS Vorzeige-Sex-Symbol der Hammer Studios – sie ist das weibliche Äquivalent zu Christopher Lee, leider kam bei ihr nie der ganz große Durchbruch.

Aber ich hoffe und bete, dass Sie ein erfülltes Leben hatte und mit einem Augenzwinkern sterben konnte.

Eine ausführliche Bio findet ihr auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Ingrid_Pitt

Ein stiller Sinarius, der einige seiner Idole in den letzten Tagen verloren hat.

Komentare (3)

Wenn die Evolution Drachen erlaubt hätte – Kurzflim mit mir

Wenn ihr mich mal in Aktion sehen wollt – eine Kurzversion eines Abschlussfilmes, bei dem ich dem Absolventen zur Seite stand:

[youtube AVXd84uqZdg]

Komentare (2)

Hammer Fansite und Forum funktionieren wieder!

Nachdem man mir heute Bescheid gegeben hat, dass die Links auf der Hammer-Seite nicht funktionieren, konnte ich das ganz schnell reparieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass seit März nichts mehr im Forum geschrieben wurde. Wieso hat mich denn da sonst niemand von euch informiert? :-(
Naja, jetzt geht es jedenfalls wieder.

Liebe Grüße,
Sinarius :-)

Kommentar

Christoph Waltz hat den Oskar!!!!

Gerade hat Christoph Waltz den Oskar für seine Rolle in “Ingloriuous Basterds” bekommen. Auch wenn es ein österreichischer Schauspieler ist, hat das Bedeutung für den deutschen Film, haben in “Inglorious Basterds” doch viele deutsche Schauspieler ihr Können in Hollywood bewiesen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Christoph!

Und mach weiterhin so geile Filme wie bisher. And thanks to Quentin, the best of all!!! :-)

Liebe Grüße,
Sinarius :-)

Komentare (3)

Beyond the Rave wurde ausgeliefert!

Ich hab ne gute und ne schlechte Nachricht.
Die gute: “Beyond the Rave” wurde endlich ausgeliefert, gestern lag die DVD mit der Nummer 95 (nicht wie in meiner Bestellung angegeben die Nummer 115) in meinem Postfach.
Die schlechte: Da ist was schief gegangen: es befinden sich nur die englischen Untertitel auf der DVD, die ganzen anderen Sprachen, unter anderem deutsch, fehlen leider.
Ich werde so bald wie möglich eine Rezension zur DVD schreiben und warte auch noch die Antwort der Produzenten ab. Ich vermute jedoch, dass es finanziell nicht möglich sein wird, dass die DVDs ein zweites Mal ausgeliefert werden. Bin gespannt, ob die sich was einfallen lassen.

Liebe Grüße,
Sinarius

Komentare (3)

“Beyond the Rave” SE verzögert sich

Wie mir per Mail mitgeteilt wurde, wird sich der für die zweite Januar-Woche geplante Versand der “Beyond the Rave” SE-DVD von Hammer Films verzögern. Die DVDs werden momentan hergestellt und sollen Anfang Februar die Reise zu ihren Besitzern antreten.

Meine Meinung: Hauptsache, sie kommt irgendwann, das war ja zu Beginn nicht sicher. Die kleine Produktionsfirma, die eigentlich hinter der Geschichte steckt und wohl eine Co-Produktion mit Hammer eingegangen ist, musste die Produktion durch Pre-Order vorfinanzieren. Wären nicht genügend voraus bezahlte Pre-Order zusammen gekommen, hätte jeder einfach sein Geld zurück bekommen. Das ist mir eine Verspätung um einiges lieber. Ich freu mich schon drauf. :-)

Liebe Grüße, euer
Sinarius :-)

Kommentare (1)

Special Edition von “BEYOND THE RAVE”

Man mag ja von der in Mini-Folgen auf diversen Videoportalen veröffentlichen Produktion “BEYOND THE RAVE” halten, was man will – es ist und bleibt die erste HAMMER-PRODUKTION seit einem viertel Jahrhundert.

Jetzt wird im Pre-Order die Special Edition DVD angeboten. Die Produktion der DVDs beginnt, sobald es 2500 Vorbestellungen gibt, sollte es bis zum 9. Dezember 2009 keine 2500 Vorbestellungen geben, wird das Geld erstattet… eine geschickte Methode, die Produktion vorzufinanzieren, HAMMER wirklich würdig.

Auf der Webseite wird versichert, das jede nachfolgende Veröffentlichung weniger Material beinhalten wird, und das die SE auf 5000 Stück limitiert ist. Mit seiner Bestellnummer hat man automatisch auch gleich die Nummer seiner SE (in meinem Fall ist es die 115 – bis zu 2500 ist es noch ein weiter Weg, es sei euch überlassen, ob ihr der neuen, jungen Hammer-Produktion helfen wollt oder nicht… (der letzte Satz mit Hall und von Vincent Price gesprochen müsste bei euch doch eigentlich wirken. ;-) ).

Hier der Link: http://www.upfrontdirect.com/beyondtherave/ .Bezahlt werden kann mit Kreditkarte oder aber auch per PAYPAL. Meine Gesamtkosten inklusive Shipping belaufen sich auf rund 20 Euro (ich habe die günstigere Airmail-Variante genommen).

Liebe Grüße,

Sinarius :-)

Komentare (6)