2 – Einführung


Filme der Hammer-Produktion… wer sich mit klassischem Horrorfilm beschäftigt, dem kommen bei dem Namen “Hammer” sofort Bilder der besten Gothic-Horror-Filme aller Zeiten vor das geistige Auge. Und auf den Bildern vornehmlich die beiden Schauspieler Christopher Lee und Peter Cushing, die weltweit berühmt wurden in ihren Rollen Dracula und Frankenstein.

Hammer IST Gothic-Horror, keine Frage. Aber Hammer ist noch viel mehr. Es ist der Beweis, dass Low Budget und Qualität sich nicht ausschließen. Dass Qualität nicht auf perfektem Hollywood-Bild und -Marketing beruht, sondern eine Magie in sich hat, die den Zuschauer jederzeit und bei jedem Thema in Minuten in seinen Bann ziehen kann.

Neben Gothic-Horror finden sich Abenteuerfilme, Thriller, Monsterfilme, SciFi-Filme und Mischungen aus diesen Elementen. Hammer war experimentierfreudig und der Gipfel der Experimente war “Die sieben goldenen Vampire”, eine damals erst recht gewagte Mischung aus Vampirfilm und Martial-Arts – zu einer Zeit, in der die Hammer Production aufgrund von Sehgewohnheiten, die durch Hollywood geprägt wurden, schon längst dem Untergang geweiht war.


Ich will mehr über Hammer erzählen, als nur, dass die besten Dracula- und Frankenstein-Filme von ihm stammen, ich will eintauchen in Meisterwerke wie die “Quatermass“-Trilogie, in gewagte Interpretationen von Robin-Hood-Filmen, die der amerikanischen Filmwirtschaft die Stirn boten, in Abenteuerfilme wie “The Venegance of SHE” oder “One Million Years B.C.” mit Raquel Welch, dem teuersten Film, den Hammer je produziert hat.


Es sollen die Anfänge gezeigt werden, die Hochs und Tiefs von Hammer, das Ende… und ein Grund gefunden werden, warum die Wiederauferstehung zu Beginn des neuen Jahrtausends gut ist (oder auch nicht). Vielleicht entdecken wir sogar das Geheimnis der Hammer-Filme, warum sie nach spätestens einer Minute jeden packen, warum einen nicht mal so ein wahnsinniger Robin-Hood-Murks langweilig wird.


Schließlich werde ich einen Überblick über die in Deutschland auf DVD erhältlichen Hammer-Filme geben.

Informationen zu diesem Special wurden auch aus den verschiedensten Quellen des Internets sowie den hervorragenden Booklets von Uwe Somerlad zur E-M-S-Hammer-Edition entnommen.


Ich wünsche viel Spaß bei diesem Special.