Special Edition von “BEYOND THE RAVE”

Man mag ja von der in Mini-Folgen auf diversen Videoportalen veröffentlichen Produktion “BEYOND THE RAVE” halten, was man will – es ist und bleibt die erste HAMMER-PRODUKTION seit einem viertel Jahrhundert.

Jetzt wird im Pre-Order die Special Edition DVD angeboten. Die Produktion der DVDs beginnt, sobald es 2500 Vorbestellungen gibt, sollte es bis zum 9. Dezember 2009 keine 2500 Vorbestellungen geben, wird das Geld erstattet… eine geschickte Methode, die Produktion vorzufinanzieren, HAMMER wirklich würdig.

Auf der Webseite wird versichert, das jede nachfolgende Veröffentlichung weniger Material beinhalten wird, und das die SE auf 5000 Stück limitiert ist. Mit seiner Bestellnummer hat man automatisch auch gleich die Nummer seiner SE (in meinem Fall ist es die 115 – bis zu 2500 ist es noch ein weiter Weg, es sei euch überlassen, ob ihr der neuen, jungen Hammer-Produktion helfen wollt oder nicht… (der letzte Satz mit Hall und von Vincent Price gesprochen müsste bei euch doch eigentlich wirken. ;-) ).

Hier der Link: http://www.upfrontdirect.com/beyondtherave/ .Bezahlt werden kann mit Kreditkarte oder aber auch per PAYPAL. Meine Gesamtkosten inklusive Shipping belaufen sich auf rund 20 Euro (ich habe die günstigere Airmail-Variante genommen).

Liebe Grüße,

Sinarius :-)

Komentare (6)

Gewinnspiel THE SPIRIT

The Spirit
DVD
Bei Amazon
bestellbar!
The Spirit [Blu-ray]
BLU-Ray
Bei Amazon
bestellbar!
The Spirit (Limitiertes Steelbook - exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray]
BLU-Ray Steel-Book
NUR bei Amazon
bestellbar!

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Das Gewinnspiel findet auf meinem Movie-Blog statt, nachdem wir hier aber schon lange kein Gewinnspiel mehr hatten, weite ich das gerne auf den Hammer-Blog aus.
Zu gewinnen gibt es zwei DVDs und zwei BluRays. Vielen Dank an MOMENTUM und SONY Entertainment, die das Gewinnspiel gesponsort haben.

*** GEWINNSPIEL IST BEENDET. DIE GEWINNER WERDEN IN DEN NÄCHSTEN TAGEN BENACHRICHTIGT!!! ***

Kommentar

Die Bande des Captain Clegg

Die Bande des Captain Clegg
Bei Amazon
bestellbar!

Der Klappentext ist diesmal KOCH MEDIA-untypisch reisserisch und beschreibt eine spannende Geschichte… nur eben nicht die, die im Film gezeigt wird.

Captain Clegg ist ein gesuchter und berüchtigter Pirat- Dessen Leute finden sich nach seinem Tod in einem kleinen Ort und überleben dort durch kleine Schmuggeleien. Die Kriegswirren bedrohen dieses „Glück“, da tragen angebliche Geister im nahe gelegenem Moor auch nicht gerade zum Nachbarschaftsfrieden bei.

Im Booklet wird diesmal nicht auf die Spoiler hingewiesen (wieso eigentlich nicht, die beiden Autoren haben viel verraten und trotzdem niemanden vorgewarnt. Das tu ich hiermit.)

Man rechnet mit einem Piratenfilm, wenn man an die Moorgeister denkt sogar an einen Vorläufer von „Piraten der Karibik“. Verabschiedet euch von diesem Gedanken. Es handelt sich vielmehr um einen klassischen Hammer-Film mit wirklich guten Schauspielern, wie man aus dem Booklet erfährt. Die tragende Figur dürfte trotz allem Peter Cushing sein, der wie immer gut spielt. Geht man aber davon aus, dass er sich eingesetzt und darauf gefreut hat, diesen Haudegen nach seinem Geschmack zu spielen, sogar extra Dialoge hat ändern und hinzufügen lassen, ist man trotzdem ein wenig enttäuscht. Da hat Cushing schon intensiveres Spiel abgeliefert.

Trotzdem: die Rollen sind gut besetzt und man findet viele alte Hammer-Bekannte wieder. Die Moor-Gespenster erinnern an die reitenden Leichen und sind dem Produktionsjahr entsprechend hervorragend gemacht. Wieder mal hat Hammer Pionierarbeit abgeliefert, die als Vorlage für Kult-Klassiker diente. Schade, dass diese Reihe nicht fortgesetzt wurde.

7 von 10 Punkten

Komentare (13)

Der Satan mit den langen Wimpern

Der Satan mit den langen Wimpern
Bei Amazon
bestellbar!

Seit Janet (Jennie Linden) als Kind miterlebt hat, wie ihre Mutter ihren Vater umgebracht hat, leidet sie unter Albträumen, in denen sie von ihrer eigenen Mutter, die seit Jahren in einer Nervenheilanstalt ist, verfolgt wird. Janet leidet unter ihrem ganz persönlichen Damoklesschwert, der Frage, ob sie selbst krank ist, ihrer Mutter folgen wird. Ihr Vormund Henry Bexter, in den Janet auch verliebt ist, steht ihr aber, nachdem sie freiwillig von ihrem Internat nach Haus gekommen ist, zur Seite… tut er das wirklich? Und hat Janet Freunde, die tatsächlich zu ihr stehen?
Es ist schwer, den Film in einer Review zu bewerten, ohne zu spoilern. Obwohl auch in anderen Booklets oft das Ende vorausgenommen wird, sind Uwe Hubner und Guiskard Oberparleiter so freundlich, darauf hinzuweisen, dass man das Booklet besser erst nach dem Filmgenuss lesen sollte.
Seltsamerweise muss man allein bei der Inhaltsangabe schon an den Hitckcock-Klassiker „Marnie“ denken, und so falsch liegt man da gar nicht. Die Grundidee einer an sich selbst zweifelnden Frau und eines Mannes, bei dem man nie sicher ist, ob er wirklich ihr Freund ist, verbindet die beiden Film, mal ganz davon abgesehen, dass David Knight tatsächlich in vielen Szenen auf den Sean Connery der 60er hingetrimmt wurde.
Die Schauspieler, die teils aus dem hauseigenen Hammer-Fundus, teils aus den umliegenden Theatern stammen, erfüllen ihre Rollen größtenteils sehr gut. Einzig Jennie Linden, die die kleine 17-jährige Janet spielt, will sich ihrer Rolle nicht so ganz fügen. Sie ist einen Tick zu alt und spielt ein wenig zu kindlich, auch wenn mir eine Krankenschwester aus dem psychiatrischen Bereich durchaus versichert hat, dass 17-jährige in einer solchen Situation durchaus so kindlich sein können. Aber trotzdem: man sieht Jennie an, dass sie erst wenige Tage vor dem Dreh in einem Theater entdeckt wurde und die durch einen besseren Vertrag abgeworbene Julie Christie ersetzte.
Insgesamt ein Thriller, der durch sein Drehbuch und seine schwarz-weiss Bilder kein bisschen weniger überzeugt, als ein Hitchcock. Der Spannungsaufbau ist perfekt, und das Ende ist in keinem Fall vorhersehbar.

Die Hammer-Veteranen Jimmie Sangster (Drehbuch, wie bei „Dracula“) und der Oskar-prämierte Regisseur Freddie Francis haben zusammen mit dem Kameramann John Wilcox ein zu Unrecht so unbekanntes Juwel des Psychothrillers geschaffen.
Auch wenn David Knight und Moira Redmont (die Grace spielt, die eingeschmuggelte Psychologin für Janet) ihre Rollen hervorragend umsetzen und aus ihrer gemeinsamen Theaterzeit schöpfen, besonders bemerkenswert ist Clytie Jessop, die die Frau von Henry Bexter spielt. Eine Horror-Figur, so gar nicht Hammer-typisch: weiblich, keine Penthouse-Schönheit und doch mit soviel Spannung behaftet, dass man schaudert. Dass diesmal Hammer-untypisch besetzt wurde hat dem Film beileibe gut getan.

Die Bildqualität sowie der Ton sind außergewöhnlich gut, und zum Glück für die Fans befinden sich auf den Schubern der DVDs nicht diese potthässlichen und absolut sinnfreien FSK-Logos. Hervorragende Arbeit von Koch Media.

8 von 10 Punkten

Komentare (3)

Review-Ankündigung

Der Satan mit den langen Wimpern
Bei Amazon
bestellbar!

Spannender Horrorfilmklassiker aus der legendären Hammer-Produktion
An diesem Wochenende werde ich wohl auch dazu kommen, Reviews zu den beiden neuen Filmen aus der KOCH MEDIA Hammer-Collection zu schreiben.
.
.
.
.
.
Eine wichtige Info zuerst: dieses ekelhafte FSK-Logo ist zum Glück NICHT auf den DVD-Hüllen drauf, sondern nur auf der Folie. Wär einfach zu schade gewesen. Dafür allein schon mal DANKE an Koch Media.

Die Bande des Captain Clegg
Bei Amazon
bestellbar!

Ebenso wie für die Rezensionsexemplare.

Bis denne,
Sinarius
.
.
.
.
.
.

Kommentar

THE SPIRIT – Gewinnspiel (Ankündigung)

Nachdem wir auf der Hammer-Seite schon lange kein Gewinnspiel mehr hatten, weite ich das aktuelle Gewinnspiel vom Sinarius Movie-Blog auf die Hammer-Seite mit aus, ich denke, hier sind genügend, die neben Hammer auch auf Filme wie “The Spirit” stehen. ;)

The Spirit
DVD
Bei Amazon
bestellbar!
The Spirit [Blu-ray]
BLU-Ray
Bei Amazon
bestellbar!
The Spirit (Limitiertes Steelbook - exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray]
BLU-Ray Steel-Book
NUR bei Amazon
bestellbar!

Die Firma Greenroom, Momentum in London, hat mir angeboten ein Gewinnspiel zu “The SPIRIT” zu veranstalten und hat mir mehrere DVDs sowie Blu-Rays in Aussicht gestellt. Sobald die bei mir angekommen sind, erfahrt ihr es. Solange erstmal den genialen Trailer. Seit Donnerstag gibt es die DVDs und Blu-Rays im Handel. Ihr könnt sie aber natürlich auch bequem bei Amazon bestellen, den Link hab ich euch wie immer gleich mit angegeben (dann würdet ihr mich auch unterstützen).

Liebe Grüße,
Sinarius :-)

[youtube L3MTbySvxK8]

Join the forum discussion on this post - (1) Posts

Komentare (2)

R.I.P. – Michael Jackson, we love you too…

Foto: Wikipedia

Foto: Wikipedia

Ich habe mich den ganzen Tag gefragt, ob die Nachricht über den Tod des einzig wahren King of Pop etwas in diesem Blog / Forum zu suchen hat. Und ja, ich finde durchaus, dass es hier gemeldet werden sollte. Nicht nur, dass wohl ein für uns alle besonders wichtiger, musikalischer Teil unseres Lebens von uns gegangen ist – auch thematisch hat uns Michael ja mit “Thriller” etwas gegeben, was uns hier im Forum interessiert: ein Video unter der Regie von John Landis und die geniale Erzählerstimme von Vincent Price.

May you rest in Peace finally… and forget about the People, who didn´t know, what they were talking about. Have a lot of Fun with my other Stars. If i follow you all, i want to see a Mash-Up between you, Elvis and Falco, in a Video with Vincent and Peter Cushing, directed by the Master of Suspense, Sir Alfred Hitchcock. Thriller Reloaded with the “Real Dead All Stars”… thats my Dream. Then i got no Fear of that Day…

Christian “Sinarius” Bey

Hier noch eine Thriller-Version, die man verlinken darf / kann. Wenn es hakt, schiebt am Regler ein wenig rum, oder klickt einfach drauf.

[youtube Khd_DvDfPCw]

Join the forum discussion on this post - (27) Posts

Kommentar

Congratulations, Sir Christopher!

Datei:Christopher Lee KVIFF.jpg
Foto: Petr Novák, Wikipedia

Die Nachrichten um Christopher Lee in letzter Zeit sind schon traumhaft. Zuerst kehrt er nach 33 Jahren zurück zu Hammer und dreht den Film “The Resident” und dann endlich der schon lang verdiente Lohn: am Geburtstag der Queen wurde er zum Ritter geschlagen. In Zukunft heisst es also “Sir Christopher Lee” – wobei die meisten von uns das “Sir” für Chris Lee schon immer im Herzen hatten.

Congratulation, Sir Christopher!

Ein Foto von der Feier am Set von “The Resident” findet ihr auf der offiziellen Hammer-Website.

Komentare (5)

Neue Filme aus der Hammer Collection von Koch Media

Am 10.07.2009 erscheinen zwei neue Horrorfilme aus der Hammercollection von KOCH-Media. Es handelt sich um die lang erwarteten Hammer-Filme “Die Bande des Captain Clegg” und um “Der Satan mit den langen Wimpern”. Wie es aussieht werden die Cover mit diesen unsäglich hässlichen, neuen FSK-Logos verunstaltet. :-(

Der Satan mit den langen Wimpern
Bei Amazon
bestellbar!

Spannender Horrorfilmklassiker aus der legendären Hammer-Produktion

Seit einem traumatischen Kindheitserlebnis leidet Janet unter immer wiederkehrenden Alpträumen, in denen sie von ihrer eigenen Mutter grausam gequält und verfolgt wird. Diese sitzt jedoch seit vielen Jahren in einer Nervenheilanstalt, da sie ihren Ehemann und Janets Vater ermordet haben soll. Als Janet nach einem Schulverweis in ihr Elterhaus zurückkehrt, werden ihre Alpträume schlimmer denn je und treiben das junge Mädchen an den Rand des Wahnsinns. (1 DVD)

DVD-Extras

  • Originaltrailer
  • Bildergalerie mit seltenem Werbematerial
  • 16-seitiges Booklet
Die Bande des Captain Clegg
Bei Amazon
bestellbar!

Spannender Horrorklassiker aus den legendären “Hammer” Studios mit Genre-Ikone Peter Cushing und Oliver Reed in den Hauptrollen
England im 18. Jahrhundert: Marine-Hauptmann Captain Collier erhält den Auftrag, gemeinsam mit seinen Männern den brutalen Captain Clegg aufzuspüren. Dieser treibt mit seiner skrupellosen Bande in einer kleinen Küstenstadt sein Unwesen. Mit Hilfe des ehrenwerten Pfarrers Dr. Blyss kommt Collier dem Schurken auf die Spur. Doch Collier scheint in eine Falle getappt zu sein, als er es auch noch mit Moorgeistern zu tun bekommt. (1 DVD)

DVD-Extras

  • Originaltrailer
  • Bildergalerie mit seltenem Werbematerial
  • 16-seitiges Booklet

Demnächst hier die Previews! :-)

Kommentar

“Fynn” heisst jetzt “Terry Fisher”

Es dürfte im Forum aufgefallen sein: Fynn, unser Top-Poster hat seit der Umstellung nichts mehr geschrieben. Das lag zum Glück nicht daran, dass er unserer Seite den Rücken gekehrt hat, weil ihm das neue Forum etwa nicht gefallen würde…

Irgendwie kam er technisch gesehen nicht mehr rein und ich bin nicht drauf gekommen, was das Problem sein könnte. Nun ist er aber wieder da und rockt das Forum, unter einem neuen Namen: “Terry Fisher“. Und ich finde, passender hätte er den Namen nicht wählen können.

Ich freu mich, dass Du wieder mit an Bo(a)rd bist. :)

Liebe Grüße,

Sinarius :)

Komentare (18)